In einem aufgeräumten Zimmer....

.......ist auch die Seele aufgeräumt. 

Ernst von Feuchtersleben

Wenn Sie Ihren Führungsstil analysieren, betrachten Sie die Konsequenzen daraus und fragen Sie sich: Wie führe ich?

  • Patriarchalisch?
  • Kameradschaftlich?
  • Prozessorientiert?
  • Zielorientiert?
  • Selbstbestimmend?

Auch in einem Unternehmen gelten Naturgesetze. Möchten Sie diese etwas genauer unter die Lupe nehmen, ergeben sich weitere Fragen:

  • Welche Kommunikationsregeln herrschen in meinem Unternehmen?
  • Passt meine Mannschaft zu mir und zu meinem Produkt?

Wenn Sie den Fokus auf das Ergebnis Ihrer Unternehmung richten,  fragen Sie sich:

  • Werden die gesetzlich notwendigen Vorschriften eingehalten?
  • werden die Richtlinien, sowohl intern als auch extern eingehalten?
  • Wird regelmäßig geprüft, ob die Richtlinien auch nach heutigem Wissenstand noch als richtig anzusehen sind.

Grundsätzlich gilt:
Je komplexer ein Ordnungssystem, desto leichter geschehen Fehler und umso mehr lähmt es Sie in Ihrem Handlungsspielraum. 
Demgegenüber gilt: je einfacher eine Ordnungsweise, desto leichter ist sie beherrschbar.

 
Fragen Sie sich: passen

  • die vorhandenen Ordnungsprinzipien zu meinem Führungsstil?
  • sie zu meinen Mitarbeitern?
  • zu meinem Produkt?

Besonders die beiden letzten Fragen sollten Sie sich aus der Kundenperspektive stellen!

Die effizienteste Ordnung ist die, die unnötige Ordnung um ihrer selbst willen vermeidet, aber ein Mindestmaß sicherstellt, so dass Prozesse reibungslos ablaufen können.