Bestandteil der Kostenermittlung eines Unternehmens muss auch die Kalkulation branchenüblicher Reserven sein. Das bedeutet, dass der Selbstkostenpreis eines Produktes oder einer Dienstleistung dann erreicht ist, wenn dieses Reserven mitverdient.

Wenn der Geldflussplan optimal ausgerichtet ist, dann ergeben sich die Reserven von selbst.
Das „darüber“, also der Betrag, der nach Abzug aller Posten noch verbleibt, ist dann das frei verfügbare Vermögen und kann dem Unternehmen zur freien Verfügung entnommen werden.

Gern beraten und unterstützen wir Sie.