Betriebliche Nutzung des Ehegattengrundstücks

Immer wieder führt die AfA-Berichtigung für Gebäude und Gebäudeteile, die auf Grund und Boden errichtet wurden die dem Ehegatten des Steuerpflichtigen gehören (oder die beiden Ehegatten gehören) zu Streitigkeiten.

Grund dafür ist die abweichende Handhabung durch die Eheleute, ihre finanziellen Verhältnisse nicht getrennt oder/und wie zwischen Fremden zu regeln.

Aufwendungen, für ein auf dem Grundstück im Eigentum eines Ehegatten stehenden Wirtschaftsgutes, sollen "wie ein materielles Wirtschaftsgut" behandelt werden. Vorrausetzung hierfür ist aber, dass diese Aufwendungen - wie z. B. die Anschaffungskosten - auch vom Steuerpflichtigen getragen worden sind.

Dok.-Nr. 0880265
Dräger Jürgen
Anmerkung vom 16.06.2017
LEXinform 0126570 - GrS 4/92, BStBl. II 1995,281
LEXinform 0552319, GrS 2/97, BStBl. II 1999, 782