Kein Abzug bei gemischt genutzem Arbeitszimmer

Ein nahezu bzw. ausschließlich betrieblich oder beruflich genutztes Zimmer kann als häusliches Arbeitszimmer angesetzt werden. Die Höhe der abziehbaren Aufwendungen ist dabei auf 1.250,00 € begrenzt.

Weitere Aufwendungen können nur angesetzt werden, wenn der Arbeitsplatz auch der Mittelpunkt der gesamten beruflichen und betrieblichen Tätigkeit ist.

Gibt es einen weiteren Arbeitsplatz bzw. wird dieser Arbeitsplatz nicht ausschließlich beruflich genutzt, sind die Aufwendungen hierfür nicht abziehbar.

Dok.-Nr. 044032
Bundesfinanzhof, GrS-1/14
Pressemitteilung vom 27.01.2016
Pressemitteilung Nr. 6/2016